27. November 2007

Wedel / Plankstadt, 27.11.2007 – The Management of AstraZeneca Deutschland, a subsidiary of AstraZeneca PLC, announced the successful finalisation of sales negotiations for the company’s site in Plankstadt (Baden-Württemberg) today. The site will be disposed to the International Chemical Group (ICIG), Frankfurt/Main. ICIG will define potential need for reorganisation. It was agreed that at least 290 of currently 360 jobs in the manufacturing division will be retained until 2009. AstraZeneca in turn has guaranteed a specified volume for the plant until 2009.

Our employees in Plankstadt are very committed and qualified,” said Dr. Norbert Marquardt, Vice President Operations and member of the Management Board AstraZeneca Deutschland responsible for the Plankstadt location. “We are pleased that we were able to avert a site closure and that Plankstadt will not only continue its operations, but also has the chance of a long-term future. ICIG is an ideal partner in every respect.” AstraZeneca Deutschland and ICIG have agreed to not disclose any financial details of the transaction. In April, AstraZeneca has announced its decision to remove the Plankstadt site from the company’s global manufacturing network. The site will be transferred to ICIG on January 01 or on February 01, 2008 at the latest.

ICIG Managing Director Patrick Schnitzer said: “The Plankstadt site matches our business strategy perfectly. We extend our cordial welcome to AstraZeneca staff in our company.” ICIG Managing Director Dr. Achim Riemann said: “We have many years of experience with acquisitions of production sites from manufacturing networks and have proven that we implement this business model with commercial success.”

Baden-Württemberg Minister of Finance Gerhard Stratthaus said: “I am pleased about the successful sale and preservation of the Plankstadt location. This is very good news, especially for the workforce and the community. I thank all involved for their commitment.”

In parallel AstraZeneca completed the end of April announced restructuring of its German sales organisation in early October. “We are one of the first pharmaceutical companies in Germany to have responded so decisively to the challenges of the current business environment in this country,” said Mark Fladrich, Managing Director of AstraZeneca Deutschland. Following the announcements, it has reduced its marketing and sales operations significantly as part of a restructuring programme and reduced the number of positions by approximately 500. “We implemented these measures in a socially responsible manner. We managed to reduce redundancies by two thirds to 150 despite the high reduction of positions,” Mr. Fladrich added. The employees leaving the company had been offered an extensive voluntary social package and employment in a voluntary transfer company.

AstraZeneca hat Vertriebsorganisation in Deutschland neu aufgestellt – Verkauf des Werks Plankstadt an ICIG

Wedel / Plankstadt, 27.11.2007 – Die Geschäftsleitung von AstraZeneca Deutschland, einer Tochtergesellschaft von AstraZeneca PLC, hat heute den erfolgreichen Abschluss der Verkaufsverhandlungen für das Werk Plankstadt (Baden-Württemberg) bekannt gegeben. Das Werk wird an die International Chemical Investors Group (ICIG), Frankfurt/Main, veräußert. ICIG wird prüfen, ob und welcher Restrukturierungsbedarf besteht. Die Verträge sehen vor, dass auf jeden Fall bis 2009 mindestens 290 volle Arbeitsplätze von derzeit 360 Arbeitsplätzen im Bereich Operations erhalten werden. Im Gegenzug garantiert AstraZeneca bis 2009 ein bestimmtes Auftragsvolumen für das Werk Plankstadt.

“Bei der Belegschaft in Plankstadt handelt es sich um engagierte und qualifizierte Mitarbeiter”, erklärte Dr. Norbert Marquardt, Vice President Operations und für den Standort verantwortliches Mitglied der Geschäftsleitung. “Wir sind froh, dass wir eine Schließung des Standorts abwenden konnten und über den Erhalt hinaus die Chance auf eine langfristige Zukunft für das Werk Plankstadt besteht. ICIG ist ein idealer Partner in allen Aspekten.” AstraZeneca und ICIG haben vereinbart, die finanziellen Details der Vereinbarung vertraulich zu behandeln. Im April hatte AstraZeneca bekannt gegeben, das Werk Plankstadt aus dem globalen Produktionsverbund auszugliedern. Das Werk soll am 01.01.2008 oder spätestens am 01.02.2008 an ICIG übergeben werden.

“Das Werk Plankstadt passt wunderbar in unser Geschäftskonzept. Wir heißen die AstraZeneca-Mitarbeiter herzlich in unserem Unternehmen willkommen.”, sagte Patrick Schnitzer, Geschäftsführer ICIG. Dr. Achim Riemann, Geschäftsführer ICIG sagte: “Wir haben jahrelange Erfahrung mit Übernahmen von Produktionsstätten aus Unternehmensverbünden und haben gezeigt, dass wir dieses Modell wirtschaftlich erfolgreich gestalten.”

Gerhard Stratthaus MdL, Finanzminister des Landes Baden-Württemberg, sagte: “Ich freue mich über den erfolgreichen Verkauf und die Sicherung des Standorts Plankstadt. Dies ist vor allem für die Beschäftigten und die Gemeinde eine sehr positive Nachricht. Ich danke allen Beteiligten für ihr Engagement.”

Bereits Anfang Oktober hat AstraZeneca die ebenfalls Ende April angekündigte Neuaufstellung der deutschen Vertriebsorganisation abgeschlossen. “Wir sind eines der ersten Pharmaunternehmen in Deutschland, das sich so konsequent auf die Herausforderungen des heutigen Umfeldes in Deutschland eingestellt hat.”, sagte Mark Fladrich, Geschäftsführer AstraZeneca Deutschland. Wie angekündigt, hat AstraZeneca im Zuge der Neuausrichtung seinen Marketing- und Vertriebsbereich erheblich verkleinert und rund 500 Positionen abgebaut. “Wir haben den Stellenabbau sozial verantwortungsvoll durchgeführt. Es ist uns gelungen, dass wir trotz des hohen Stellenabbaus die ausgesprochenen Kündigungen auf rund 150 reduzieren konnten.”, sagte Fladrich. Den ausscheidenden Mitarbeitern wurde ein umfangreicher freiwilliger Sozialplan und der Übergang in eine freiwillige Transfergesellschaft angeboten.

Contact:

International Chemical Investors Group
Sibel Cumcu
Phone: +49 69 506 999 0
Email: Info@ic-investors.com

OUR SITES

› Homepage
› Our Approach
› Our Investments
› News
› Sitemap
› Contact

ABOUT

› Who we are
› WeylChem
› CordenPharma
› Vynova
› Enterprises

INTERNATIONAL CHEMICAL INVESTORS S.E.

LUXEMBOURG

2A, Rue des Capucins
L-1313 Luxembourg
Phone + 352 226972
Fax +352 27620782

 

GERMANY

An der Hauptwache 5
D-60313 Frankfurt
Phone +49 (69) 506 999-0
Fax +49 (69) 506 999-11

OUR SITES

› Homepage
› Our Approach
› Our Investments
› News
› Sitemap
› Contact

ABOUT

› Who we are
› WeylChem
› CordenPharma
› Vynova
› Enterprises

INTERNATIONAL CHEMICAL INVESTORS S.E.

LUXEMBOURG

2A, Rue des Capucins
L-1313 Luxembourg
Phone + 352 226972
Fax +352 27620782

GERMANY

An der Hauptwache 5
D-60313 Frankfurt
Phone +49 (69) 506 999-0
Fax +49 (69) 506 999-11